JOE!

JOSEPH BUNN

 

Der Tänzer Joseph Bunn wurde 1984 in Connecticut (USA) geboren und studierte am Dance Institute in Washington DC, am Dance Theatre of Harlem in New York sowie an der University of Arts in Philadelphia. Es folgten erste Engagements beim Suzanne Farrell Ballet (USA) und am Ballett des Nationaltheaters Ljubljana (Slowenien).

Seit der Spielzeit 2012.13 war Joseph Bunn festes Mitglied des Ballett im Revier. Hier tanzte er als Solist u.a. im Rahmen der Eröffnungsgala „Der erste Gang“, trat in Bridget Breiners Handlungsballett „Ruß“ auf und verkörperte die Rolle des Teufels in Strawinskys „Die Geschichte vom Soldaten“, die der Choreograf Jiri Bubenicek speziell für ihn kreierte. Darüber hinaus feierte er als Choreograf zusammen mit seinem Kollegen Junior Demitre große Erfolge mit der Uraufführung des Kinderballetts „Spieglein, Spieglein“.

Im Jahr 2013 erhielt Joseph Bunn für seine künstlerischen Leistungen den Förderpreis des Landes NWR. Zuletzt war er auf der Bühne u.a. in Bridget Breiners „Schwanensee“, der Wiederaufnahme der „Geschichte vom Soldaten“ sowie David Dawsons „Giselle“ zu erleben.

Im Dezember 2014 wurde bei Joseph Bunn Leukämie diagnostiziert. Nach zweijährigem Kampf gegen die Krankheit starb er am 16.August 2016 im Alter von nur 31 Jahren. Er hinterlässt seine Frau Spela und seinen 4-jährigen Sohn Aiden Bunn.

 

Um seinen Sohn Aiden auf seinem Lebensweg zu unterstützen können Sie Spenden auf das folgende Konto überweisen:

IBAN: DE 52 4205 0001 0201 6706 58

BIC: WELADED1GEK

Sparkasse Gelsenkirchen